Phase A - Verselbständigung auf dem Weberhof in Tonndorf

Dauer: 6 bis 12 Monate

Betreuungsintensität: 20 Stunden wöchentlich

Betreuungsinhalte:

·       Vertiefung eines Vertrauensverhältnisses

·       Vertiefung von hauswirtschaftlichen Fähigkeiten

·       Vorbereitung auf das Phasenmodell

·       gemeinsame Wohnungssuche

·       Beschaffung von Mobiliar und Einrichtung der Wohnung

·       Selbständigkeitsbestrebungen, initiieren und fördern (motivieren, unterstützen)

Diese Phase ist für Jugendliche gedacht, die nach Einschätzung der Beteiligten noch einer intensiveren Betreuung bedürfen, um einer möglichen Überforderung des jungen Menschen vorzubeugen.

Ebenso ist dieses Angebot angezeigt, wenn ersichtlich ist, dass der Jugendliche in der Anfangszeit der externen Betreuung in weiteren Bereichen ihrer Lebensführung große Unsicherheiten zeigt.

Durch die höheren Betreuungszeiten kann so auch Jugendlichen der Wunsch nach mehr Selbständigkeit erfüllt werden, die bisher für diese Maßnahme nicht in Betracht gezogen werden konnten.

Dieses Angebot soll jungen Menschen helfen, ihren Weg in die Selbständigkeit zu finden. Durch die tägliche Betreuung wird es möglich, den jungen Menschen gezielte Hilfe und Unterstützung zukommen zu lassen und ihn auf das Leben in einer eigenen Wohnung vorzubereiten. Des Weiteren können dadurch noch vorhandene Verhaltensauffälligkeiten gezielt abgebaut werden.

Schon zu Beginn der Maßnahme sollen Absprachen zwischen den Beteiligten getroffen werden, welcher Umfang und welche Inhalte besonders zu beachten sind. Dies ermöglicht eine wesentlich individuellere Hilfegestaltung. Im Verlauf der Maßnahme wird der Betreuungsaufwand schrittweise reduziert, so dass es den Jugendlichen ermöglicht wird, sich in kleinen Schritten der eigenverantwortlichen Lebensführung zu nähern. Da die Bezugsperson schon vorher  auf dem Weberhof Ansprechpartner war, werden unnötige und oft schmerzhafte Beziehungsabbrüche vermieden und eine Vertrauensbasis für die Zukunft gelegt.

In der Betreuungszeit werden den jungen Menschen alle Bereiche der selbständigen Lebensführung nahe gebracht. Außerdem sollen die bisher gewonnenen Erfahrungen der jungen Menschen reflektiert, vorhandene Fähigkeiten nutzbringend eingesetzt und vorhandene Ängste abgebaut werden.

Hauptziel ist es, den jungen Menschen die nötigen Mittel an die Hand zu geben, damit diese ihr Leben eigenverantwortlich gestalten können und mit einem guten Gefühl den Schritt in die erste eigene Wohnung wagen.

Comments