Resilienzförderung

Resilienz bezeichnet die  psychische Widerstandsfähigkeit von Kindern gegenüber biologischen, psychologischen und psychosozialen Entwicklungskrisen. Es geht um die Fähigkeit, sich von einer schwierigen Lebenssituation „nicht unterkriegen“ zu lassen, bzw. nicht daran zu zerbrechen. 


Schatzsuche statt Fehlerfahndung - Wir orientieren uns nicht an Defiziten, sondern an Ressourcen!



In unserer Arbeit mit dem Kind fördern wir resiliente Verhaltensweisen indem wir...

•  das Kind wertschätzen ohne Vorbedingungen;

•  uns für seine Aktivitäten interessieren;

•  wir nehmen ihm nichts ab, was es schon kann;

•  dem Kind helfen, seine Stärken zu stärken;

•  das Kind unterstützen, seine Schwächen zu schwächen

•  das Kind nicht vor Anforderungen bewahren,

•  dem Kind helfen, Glauben an die Zukunft zu entwickeln

Comments