Über uns‎ > ‎Geschichte‎ > ‎

2014

Grösste Veränderung 2014 - Wir etablieren altershomogene Gruppen ab August, um in Zukunft noch besser auf die Entwicklungsbedürfnisse unserer Schützlinge eingehen zu können.

Januar 2014

Gut Holz

Die Festtage sind vorbei, wir starten in ein neues und hoffentlich gutes und gesundes Jahr 2014 und auch die Schule geht nun unaufhaltsam wieder los. Endspurt vor den Halbjahreszeugnissen! Trotz allem ist der Januar einer der ruhigeren Monate. Unseren Eltern- und Familientag verbringen wir am 25. Januar 2014 auf der Kegelbahn in Bad Berka, die wir an diesem Tag ganz für uns alleine haben durften. Da konnten sich auch die ganz Kleinen in Ruhe ausprobieren und die Erfahreneren standen ihnen dabei gern zur Seite. 

Eine gute Gelegenheit, den Familien einen neuen Mitarbeiter vorzustellen, der seit diesem Monat den Weberhof tatkräftig unterstützt. Unser neuer pädagogischer Leiter, Herr Schuster mischte sich mit grossem Interesse unter die Gäste und nutzte die Gelegenheit, jede Familie einzeln kennenzulernen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute!

Februar 2014

Ein Haus feiert Geburtstag

Mit dem neuen Jahr gibt es auch auf dem Weberhof neue Entwicklungen, wir wachsen! Die Erweiterung des Weberhofes um ein zusätzliches Haus ist besiegelt und wir freuen uns auf die Perspektive neue Kinder in unserer Gemeinschaft aufnehmen zu können. Alle sind aufgeregt und neugierig, wie das neue Haus, welches sich gleich in der Nachbarschaft befindet, wohl von innen aussieht und was an Veränderungen geplant ist, bevor nach bevorstehenden arbeitsreichen Monaten aus dem Haus hoffentlich bald ein Zuhause werden kann. Um die Neugierde zu stillen und das Haus „Willkommen“ zu heißen, trafen sich Betreuer und alle Kinder zu einer Begrüßungsrunde mit Kuchen und Getränken in den neuen vier Wänden! Ein bisschen wie Geburtstag! 

Unser Elterntag führte uns nach Erfurt. Dort erwarteten uns die Männer und Frauen der Berufsfeuerwehr. Das musste spannend werden und die Zeit verging wie im Flug. Es wurden uns nicht nur spannende Geschichten erzählt und Fragen beantwortet, wir durften höchstpersönlich auf die Drehleiter und den Übungsparkour ausprobieren und auf die Drehleiter und zwar unter erschwerten Bedingungen, im Dunklen, ganz wie es die echten Feuerwehrleute! Als Dank hatten wir Selbstgebackenes dabei.

März 2014

Ein buntes Gemisch aus Interessen

Der dritte Monat des Jahres startet närrisch, es ist einmal wieder Faschingszeit. Die fünfte Jahreszeit des Jahres wird nicht nur in Schulen und Kindergärten, in großen Städten auf Plätzen und in den Straßen, sondern auch im kleinen Tonndorf kräftig gefeiert. Die Weberhofkinder wählen weise, denn der Kostümfundus lässt so viele tolle Verkleidungen zu, da möchte natürlich jeder für sich genau das Passende finden, wenn es dann später beim Kinderfaschingstanz zur Laurenzia geht. 

Das Wetter, wenn auch noch nicht wirklich warm, aber trocken - lässt unsere Reit- und Fahrradausflüge wieder möglich werden. 

Unser Elterntag teilt sich in diesem Monat das Wochenende mit der Messe „Reiten, Fischen, Jagen“ in Erfurt und somit sind unsere Kinder an diesem Samstag in zwei sehr unterschiedlichen Richtungen unterwegs. Doch ob es nun das „Olle-DDR-Museum“ in Apolda oder die Messe war, für die sich entschieden wurde, alle haben viele neue Eindrücke gesammelt und Spaß mit Familie oder Freunden gehabt.

April 2014

Oster Ega

Unser Elterntag führt uns nach Erfurt zur EGA. Es ist doch immer wieder spannend, wie viel Spaß so eine Eiersuche machen kann. Kombiniert mit einem kleinen Picknick, einem tollen Spielplatz und den jetzt schon blühenden Rabatten des EGA-Parkes war dieser Elterntag wohl eine richtig gute Wahl. Alle Anwesenden, ob nun unsere Kinder, deren Eltern und Geschwister, Großeltern und Freunde verbrachten einen schönen und entspannten Nachmittag zusammen und konnten sich so gemeinsam auf das eine Woche später kommende Osterfest freuen. Was gibt es Schöneres! Danke noch mal an die lieben Weberhofosterhasen, die sich extra etwas eher auf die Socken gemacht haben!

Mai 2014

Eins, zwei, drei - hier kommt der Mai

Lange Weile in einem solchen Monat? Aber nicht die Bohne … Traditionell starten wir am 1. Mai wieder durch beim Stiefelburglauf, bei dem ein 2, 5 und 13 km Lauf oder eine 13 km Nordic Walking zu bezwingen waren und dem anschließenden Fußballturnier in Tonndorf. Herzlichen Glückwunsch an unseren Max, der den 3. Platz im 5 km Lauf erkämpfen konnte. 
Auch sind wieder zwei unserer jugendlichen Mädchen und ein Junge mit ihrer Jugendweihe in die Reihe der jungen Erwachsenen aufgenommen worden. Ein schönes Fest mit einer festlichen Kaffeetafel runden diesen besonderen Tag ab. 

Und wie immer im Mai ruft der Erfurter Zoo, denn in diesem Monat gibt es nichts Schöneres als an der Frühlingsluft zu sein und nach neuen Tierbabys Ausschau zu halten. Den Abschluss des Monats macht am 31. Mai ein Besuch auf dem Blütenfest in Tiefengruben, auch Kutsche und Pferde kamen für kleine und große Besucher wieder zum Einsatz.

Juni 2014

Es wird heiß

Anfang Juni schon die 30 Grad Celsius Marke überschreiten, das gibt es nicht alle Jahre. Für uns die perfekte Gelegenheit das erste Heu einzufahren und das Badehöschen einzupacken, um die Schwimmbäder zu frequentieren. Am Ersten des Monats nutzen wir die Gelegenheit für einen Besuch auf dem Schloß Tonndorf, denn dort ist an diesem Wochenende wieder Honigschleuderfest. 

Mitte des Monats lädt in Bad Berka das Brunnenfest mit seinen kleinen und großen Attraktionen und dem traditionellen Umzug ein. Ende des Monats nun unser Elterntag. Wir verbringen ihn am Stausee Hohenfelden, dem Wetter zum Trotz. Es sollte eher ein kaltes regnerisches Wochenende werden, doch geplant ist geplant. Ein Ruderbootausflug auf dem Stausee mit anschließendem Spielplatzbesuch, und ja … wir blieben trocken! Ein großes Dankeschön noch einmal an die Betreiber des Bootsverleihes, die aufgrund der Wetterlage eigentlich gar nicht im Dienst gewesen wären, es aber für uns trotzdem getan haben!

Juli 2014

Unsere Kinder zählen die Tage

Wer kann sich nicht erinnern, letzte Tests und Arbeiten werden geschrieben, vielleicht kann man sich noch auf die nächst bessere Note retten. Dann langsam wird es ruhiger. Sportfeste, Wandertage, Spiele und Geschichten nach dem ganzen Stress, auch die Lehrer schalten einen Gang zurück. Mitte des Monats Zeugnisausgabe - letzter Tag bevor es auf in eine 6wöchige Pause geht. 

An unserem Elterntag, der am 19. Juni, also nur einen Tag später im Belvederer Schloßpark in Weimar stattfindet, nutzen die Kinder die Gelegenheit ihren Familien von ihren Erfolgen und dem geplanten Campingurlaub an der Ostsee zu erzählen. Mit 34 Grad im Schatten, ist es einer der heißesten Tage im Jahr. Da kommt uns ein kleiner Teich im Schloßpark wie gelegen. So ein bisschen Schlamm kann an dieser Stelle keinen mehr abschrecken, einfach nur herrlich! Mit Getränken und Kuchen kühlen wir uns auf Picknickdecken unter einem alten Baum ab und lassen diesen schönen Nachmittag ausklingen. 

Am Morgen des 21. Juli fährt der Weberhof geschlossen an die Ostsee zum Zelten! Alle freuen sich auf den Urlaub … jippi!!!

August 2014

Sommerfest-Monat

Mit dem neuen Monat wird es auch viele Veränderungen auf dem Weberhof geben. Während sich alle Gruppen der vier Weberhof-Häuser an der Ostsee erholen, sind einige Kollegen hier damit beschäftigt, in drei Häusern Renovierungsarbeiten und Umzugsvorbereitungen durchzuführen. 

Wie in allen Bereichen des Lebens, verschließen auch wir nicht die Augen, wenn es darum geht, nicht genutzte Potentiale zu erkennen und zu nutzen, um Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern. Nach reiflicher Überlegung werden wir in Zukunft altershomogene Gruppen haben. Für die Kinder bedeutet das, dass sie nun mit ihren gleichaltrigen Freunden den Alltag teilen und zusammen in einer Gruppe leben können. Alle Kinder haben erstaunlich positiv auf die Veränderungen reagiert. Nach ihrem Urlaub halfen sie in ihre neuen Zimmer umzuziehen und der ein oder andere hat sich gewünscht, beim Malern selbst Hand anlegen zu dürfen. Alle sind angekommen und fühlen sich wohl. Echt toll gemacht! 

Unser Sommerfest fand wieder auf der Koppel im Grünen statt. Was allerdings eine echte Premiere war, ist die Tatsache, dass dieses Fest zu einem Großteil von den Kindern selbst organisiert und mit kulturellen Einlagen belebt wurde. So gab es ein fantastisches Theaterstück, dass dem Leben auf dem Hof, verdächtig nahe kam. An alle Akteure, Helfer und Organisatoren ein großes Lob und Dankeschön!

September 2014

Grüne Tag Thüringen

Was für eine coole Kuh, ein echter Gewinner… Das wusste Ayse wohl schon als sie sich bei der Geburt von „Anna“ vor zwei Jahren im Winter die Nacht um die Ohren schlug, um dem Kalb mit auf die Welt zu helfen. Erstmalig nahmen wir dieses Jahr am Landes-Jungzüchter-Wettbewerb des Landes Thüringen im Rahmen der „Grünen Tage“ auf der Messe Erfurt teil und Anna war unser Star. „Das Rote Harzer Höhenvieh“ … klingt lustig, die Rasse heißt aber so! …. wurde von Ayse eigenständig über vier Tage auf der Ausstellung begleitet, ver- und umsorgt und den neugierigen Besuchern präsentiert. Und was soll man sagen, stolz durfte sie für die Kuh zwei Urkunden in den Händen halten, denn Anna schlug nicht nur bei den Jungzüchtern mit dem zweiten Platz ein, sondern gewann den ersten Platz in ihrer Rasse „Tragende Fersen, Rotes Harzer Höhenvieh“. Herzlichen Glückwunsch! Aber auch große Traktoren und allerlei andere supertolle Landmaschinen weckten vor allem das Interesse der Jungen. Und wo gibt es denn sonst so eine Chance, mal selbst am Lenkrad von so einer riesigen Maschine zu sitzen. Da werden Träume wahr und vielleicht - auch wenn es noch ein wenig Zeit bis dahin ist - der ein oder andere Berufswunsch geweckt.

Neben der Rübenernte, bei der wieder viele fleißige Hände für ausreichend Wintervorräte für unsere Tiere sorgten, gab es natürlich auch in diesem Monat einen Elterntag. Eine Schnitzeljagd führte uns in eine Grillhütte in die umliegenden Wälder von Bad Berka, in der eine Kollegin schon allerlei Leckereien vorbereitet hatte.
Comments