Neuigkeiten‎ > ‎

Weihnachtliches vom Weberhof

veröffentlicht um 08.04.2013, 02:44 von Andrea Krug   [ aktualisiert: 08.04.2013, 02:52 ]

Dezember 2012

Neben den Erntemonaten ist Dezember wohl einer der ereignisreichsten. Überall wird gebacken, gebastelt und gekocht. Wir denken an all die, die uns wichtig sind, an all die, die sich das ganze Jahr über um unsere Belange kümmern und schreiben unsere Weihnachts-Wünsche zum Verschicken in selbstgebastelte Karten. An den Adventswochenenden sind wir  zum zweiten Mal in Folge Teil des Tonndorfer Adventskranztreffens. Eine sich etablierende Tradition, zu welcher Privatleute ihre Türen und Tore für die Allgemeinheit öffnen, um gemeinsam mit der Gemeinde ein Licht zu entzünden, zu singen und zu naschen.

Auch am Heilig Abend sollte der Weihnachtsmann nicht fehlen. Viele hatten sich vorbereitet, Gedichte, kleine Lieder, aber auch etwas Einstudiertes auf der Gitarre. Von lustig, rührend bis nachdenklich war alles dabei, natürlich auch unsere „Ich weiß kein Gedicht“ – Wiederholungstäter. Sie hatten Glück, alle bekamen Geschenke, denn für den Weihnachtsmann war es das erste Dienstjahr. Da drückt man ja bekanntlich ein Auge zu.

Kurz vor dem Jahreswechsel bekam unsere Kuh Frieda Nachwuchs. Wie oft haben wir in den Stall geschaut und auf das große Ereignis gewartet. Am 26. Dezember war es dann soweit ein kleiner Bulle namens Fridolin erblickte das Licht der Welt.

 

 

Comments