Neuigkeiten‎ > ‎

Juni – Auf den Spuren unserer Vorfahren

veröffentlicht um 09.09.2013, 06:33 von Andrea Krug

Juni 2013

Das Museumsdorf in Hohenfelden lockte uns an diesem Elterntag in eine Zeit, in der Schulen nur eine Klasse hatten, man die Dinge des täglichen Lebens entweder selbst produzierte oder auf dem Markt einkaufte, zu welchem man zu Fuß oder bestenfalls zu Pferd unterwegs war. Obwohl das Wetter sich nicht von seiner allerbesten Seite zeigte, blieben wir einigermaßen trocken, denn es gab ja viel zu entdecken, z.B. in der alten Schmiede. Wir erfuhren, dass so ein Schmied früher zu den wohlhabendsten Familien gehörte, in dessen Haushalt fast jedes Kind ein eigenes Zimmer hatte, Luxus für diese Zeit! Einige unserer Kinder versuchten sich am Blasebalg, der sich aber doch als recht anstrengend für die kleinen Ärmchen herausstellte. Für viele war die Böckwindmühle das Highlight der Besichtigung, die älteste Mühlenart Deutschlands besticht durch ein technisches Streich. Sie ist so konzipiert, dass die gesamte Mühlenmaschinerie mittels der Hebelwirkung des Außenbalkens gedreht werden konnte. So konnte dem Müller ganz egal sein, aus welcher Richtung der Wind gerade blies! Unsere Reitmädels hatten an diesem Tag andere Pläne besonderer Art. Sie fuhren nach Einöd zur Deutschen Meisterschaft der GTPA, wo sie beobachten konnten, wie echte Cowboys und Cowgirls mit ihrem Pferd eins sind und wie sie schaffen, eine Kuhherde unter Kontrolle zu halten. Auch unsere Hof ist um ein Highlight reicher - ein neuer Sandkasten sogar mit Dach, also Spaß bei jedem Wetter!

Comments